Annika und Lisa bei DBB-Sichtung

Lisa Kiefer (links) und Annika Krusche stellten sich dem Jugendbundestrainer vor. Fotos: Peter Voeth

Nominierungslehrgang für U15-Nationalmannschaft in Grünberg

Annika Krusche und Lisa Kiefer, beide Spielerinnen der erfolgreichen U15 des BC Marburg, verbrachten das Pfingstwochenende mit den 40 besten Spielerinnen ihres Jahrgangs aus ganz Deutschland in Grünberg. Dort fand unter Leitung von Stefan Mienack, Michael Kasch und Janett Fowler-Michel der Nominierungslehrgang für die U15-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball Bundes (DBB) statt.

In täglich zwei dreistündigen Einheiten mit Training und Spielen arbeiteten alle Spielerinnen konzentriert daran, sich für den Zwölfer-Kader zu empfehlen, der im Sommer zwei Turniere spielen wird. In 14 Tagen in Litauen und im August den Nordseecup in Dänemark.

Annika hatte als Nachrückerin die Einladung zum Lehrgang erst in der Woche zuvor erhalten, Lisa den Termin schon seit den Landesverbandsturnieren im März/April fest im Kalender eingeplant. Für beide bildete der Lehrgang nochmal einen Höhepunkt für die erfolgreiche Saison, die für sie und ihr Team ja bis zu den Deutschen Meisterschaften in Recklinghausen führte. Am Ende reichte es für die beiden Marburgerinnen nicht, um einen der begehrten Plätze und den besten zwölf zu erreichen, aber beide konnten sich in der sehr ausgeglichenen Gruppe gut präsentieren.

(von Frank Arnold)