Erfolg für neues U12-Jungen-Team

Neuformierte Mannschaft qualifiziert sich für die Oberliga

Mit einer neu formierten Mannschaft und nach wenigen gemeinsamen Trainingsstunden reiste das BC-Team von Trainer David Irnich nach Kassel zum ersten Qualifikationsturnier für die hessische Oberliga. Im ersten Spiel hielten die Marburger lange Zeit gegen den Favorit aus Kassel gut mit musste sich aber am Ende deutlich (48:86) geschlagen geben.

Im nächsten Spiel fand die Marburger Mannschaft immer besser ins Spiel und führte lange Zeit gegen Dreieichenhain. Kurz vor Schluss musste der BC den Ausgleich hinnehmen und verlor in der Nachspielzeit bei schwindenden Kräften knapp mit 66:68.

Das entscheidende Turnier zur Oberliga-Qualifikation fand in Marburg statt. Im ersten Spiel gegen Hofheim gab es einen ständigen Führungswechsel und mit viel Pech in einer dramatischen Schlussphase ging das Spiel knapp mit 56:58 verloren.

Im zweiten Spiel gegen Langen zeigte die BC-Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung, kombinierte mit schönem Passspiel und gewann verdient und am Ende deutlich mit 66:43 gegen den TV Langen. Aufgrund der Ergebnisse der anderen Begegnungen waren die Gastgeber nun schon für die Oberliga qualifiziert – so dass das letzte Spiel gegen das ebenfalls bereits qualifizierte Team aus Hanau von beiden Seiten locker genommen werden konnte – beide Teams waren stehend k.o.

Es entwickelte sich aber trotzdem ein rasantes Spiel. Das junge BC-Team zeigte auch hier sein Potential und zeigte schöne Spielzüge unter dem Beifall der Zuschauer. Das unbedeutende Spiel ging am Ende mit 43:55 verloren.

Nach den bereits in den Qualifikationsturnieren erkennbaren tollen spielerischen Fortschritten des jungen und noch unerfahrenen U-12 Teams des BC Marburg von Trainer David Irnich darf man gespannt auf die Saison in der höchsten möglichen Spielklasse „Oberliga Hessen“ sein.

Die Spieler der U-12 des BC Marburg sind:
Jasper Hegele, Daniel Wappelhorst, Laurin Immisch, Niklas Müller, Kian Aleahmad, Junbo Wang, Till Becker, Tim Willow, Ezra Hennig, Pascal Borggrefe, Theo Weinreich.

(von Axel Hegele)