Marburgerinnen gewinnen 3×3 Masters

Das erfolgreiche HBV-Team bei den „ING 3×3 Stuttgart Masters“ (von links): Lotte Seegräber (Krofdorf/Grünberg), Michaela Kucera (Grünberg), Landestrainer Ebi Spissinger, Lisa Bonacker (Marburg) und Luzie Hegele (Marburg). Foto: Hessischer Basketball-Verband

BC-Duo für DM qualifiziert

Lisa Bonacker und Luzie Hegele vom BC Marburg haben sich bei den „ING 3×3 Stuttgart Masters“ mit dem Team „Hessen-Girls“ für das „German Championship“ in Hamburg qualifiziert.

Eine weitere Variante des Basketballspiels wird in Tokio 2020 olympisch: 3×3, also Drei-gegen-drei. Der Deutsche Basketball-Bund (DBB) veranstaltet in diesem Sommer einige „ING-DiBa 3×3 Masters“-Turniere. Das erste fand am 5. und 6. Juli auf dem Marktplatz in Stuttgart statt.

Vom BC Marburg spielten Lisa Bonacker und Luzie Hegele auf Einladung des Hessischen Landestrainers Ebi Spissinger im Team des Hessischen Basketball-Verbandes (HBV) zusammen mit Lotte Seegräber (Krofdorf Knights/Bender Baskets Grünberg) und Michaela Kucera (Bender Baskets Grünberg) für das „Team Hessen“. Das Quartett war vorige Saison erfolgreich gemeinsam mit dem „Team Mittelhessen“ in der WNBL auf Korbjagd gegangen.

Der Stuttgarter Marktplatz war in eine überdachte Arena mit großen Tribünen verwandelt worden – das hessische Team war mächtig beeindruckt. Nach souveränen ersten Siegen gegen die „Ballerinas“ aus Böblingen (9:6 und 14:8) spielten die „Hessen Girls“ im entscheidenden Spiel gegen den Turnierfavoriten „Chiro Concept Ladies“.

Konzentriert spielten die vier „Hessen Mädels“ schöne Kombinationen mit einer hohen Trefferquote und souveränem Reboundverhalten. Mit dieser starken Leistung siegte das „Team-Hessen“ dann überraschend klar mit 13:5 und holte sich den Turniersieg – dies bedeutet gleichzeitig die Qualifikation für die „ING 3×3 German Championshio“ in Hamburg am 17. und 18. August. Zuvor wird das HBV-Team, in leicht veränderter Besetzung (Marie Reichert ersetzt die verhinderte Michaela Kucera), bei den „ING 3×3 Leipzig Masters“ am 10. und 11. August an den Start gehen.

Der das Team betreuende HBV-Landestrainer Ebi Spissinger war begeistert von seinem Team und dem Event: „Das hervorragend organisierte Event hat extrem viel Spaß gemacht und wir freuen uns bereits auf Leipzig und das Finalturnier in Hamburg. Wir werden, die Disziplin, 3×3 definitiv in unsere HBV-Leistungssportkonzeption einbauen. Die Teilnahme hier in Stuttgart mit einer weiblichen und zwei männlichen U18-Teams war der erste Schritt“, sagte Spissinger.

Lisa und Luzie hat der 3×3-Event super viel Spaß gemacht, und sie freuen sich auf Leipzig und Hamburg – wir wünschen dem Team viel Erfolg.

(von Axel Hegele)

Attachment