Neues von Svenja

Nach drei Jahren verlässt Svenja Greunke das Pharmaserv-Team. Foto: Melanie Weiershäuser

Svenja Greunke verabschiedet sich

Nach drei Jahren verlässt Svenja Greunke den BC Pharmaserv Marburg. Die 28-Jährige hat beim französischen Zweitligisten Toulouse Metropole Basket unterschrieben. In der abgelaufenen Saison sammelte Svenja Greunke für Marburg im Schnitt 9,3 Punkte und 7,3 Rebounds. Insgesamt stand die Nationalspielerin für den BC in 101 Pflichtspielen auf dem Feld.

„Ich stand nach der letzten Saison vor ziemlich vielen offenen Fragen, wie ich mir meine weitere sportliche, aber auch berufliche Zukunft vorstelle“, sagt Greunke. „Letztendlich hatte ich verschiedene Angebote und habe ziemlich viel nachgedacht. Die Entscheidung ist mir wirklich nicht leicht gefallen, aber ich bin zu dem Entschluss gekommen, das Abenteuer Ausland jetzt in Angriff zu nehmen, bevor ich später – aus welchen Gründen auch immer – nicht mehr die Möglichkeit dazu habe und mich dann ärgere.“

Sie sei „sehr froh“ sich vor drei Jahren für Marburg entschieden zu haben. „Es war das erste Mal, dass ich mich voll auf das Basketball spielen konzentriert habe. Dennoch wird mir die Zeit nicht als eine berufliche Station in Erinnerung bleiben, Marburg ist vielmehr mein zweites Zuhause geworden. Dafür bin allen sehr dankbar. Mitspieler sind zu Freunden geworden und das gesamte Umfeld zu einer großen Familie, die ich so schnell nicht vergessen werde, und zu der ich sehr gerne auch weiterhin Kontakt halten möchte.“

BC-Trainer Patrick Unger sagt zum Abgang seiner Vize-Kapitänin: „Svenja war die vergangenen drei Jahre wichtiger Bestandteil der Mannschaft in und außerhalb der Halle. Sie hat maßgeblich daran mitgewirkt, dass sich unser Programm so entwickelt hat wie es jetzt ist. Dafür bedanke ich mich von ganzem Herzen und wünsche ihr alles Gute an ihrer neuen Wirkungsstätte.“

(von Marcus Richter)

 

Svenjas Abschiedsgruß

„Liebe Fans,

vielen Dank für eurer zahlreiches Erscheinen und eure lautstarke Unterstützung! Ihr seid immer regelmäßiger auch bei Auswärtsfahren dabei gewesen und habt zu uns gestanden, auch wenn es mal nicht so gut lief. Noch viel erwähnenswerter finde ich aber die Beziehung, die in den letzten Jahren zwischen euch Fans und dem Team entstanden ist. Genau diese ist sicher nicht überall zu finden und macht jedes Spiel für uns alle zu etwas Besonderem.

Ich werde sicher immer mal wieder in Marburg sein, und freue mich schon euch alle wiederzusehen. Und da ich ja nicht auf dem Feld stehen werde, bleibt für einen kleinen Plausch auch mehr Zeit als bisher.

Liebe Grüße
Svenja“

Attachment