Pohland übernimmt von Hertlein Vereinsvorsitz

Oliver Pohland (links) ist neuer Präsident des BC. Sein Vorgänger Jürgen Hertlein hatte das Amt 20 Jahre lang inne. Privatfoto

Der neue Präsident dankt seinem Vorgänger

 

Liebe Basketballfreundinnen und Basketballfreunde,

der 8. November 2017 war für den BC pharmaserv Marburg ein historischer Tag, denn Jürgen Hertlein gab nach 20 Jahren das Amt des Präsidenten des BC Marburg ab. Vom ersten Jahr seiner Gründung an war Jürgen für eine Generation lang unser Präsident, war in der Hauptverantwortung und erlebte während dieser Zeit alle Höhen und Tiefen des Clubs. Er dachte voraus, organisierte, plante, arbeitete, sammelte Sponsorengelder, hatte erfolgreiche und auch schwierige Zeiten.

Populäre Entscheidungen musste er genauso treffen wie unbequeme. Das gehörte und gehört zu den Aufgaben eines Präsidenten in einem großen Verein, der von der 1. Damenbasketball-Bundesliga geprägt, aber von vielen weiteren Damen-, Herren- und Jugendmannschaften unterschiedlicher Leistungsklassen getragen wird.

Ein unvergesslicher Moment in dieser langen Amtszeit war für Jürgen der Gewinn der Meisterschaft und des Pokals im Jahr 2003. Aber genauso freute er sich zum Beispiel über die jüngsten Erfolge unserer Regionalliga-, Landesliga-, U17-, U15-, U13- und U11- sowie auch des Handicap-Teams bei den Special Olympics. Unser Bundesliga-Team, die Nachwuchsmannschaften verschiedenster Leistungsstufen und unser Handicap-Team – diesen Dreiklang hat Jürgen ganz entscheidend geprägt.

Während der vergangenen 20 Jahre ist viel passiert und viele der heutigen Spielerinnen und Spieler waren noch gar nicht geboren, als Jürgen 1997 zum ersten Mal gewählt wurde. Eine Sache ist aber nie passiert: Dass die 1. Damenmannschaft abgestiegen wäre.

So gab es während dieser Zeit 260 Heimspiele in der Bundesliga, 11 im Pokal, 5 im Europacup – also 276 Pflichtspiele der 1. Mannschaft in den eigenen Hallen, von denen sie 182 gewann. Der erste Heimsieg in Jürgens Amtszeit war am 16. Januar 1998 ein 72:59 gegen die City Basket Berlin, der Geburtsstadt unseres heutigen Head-Coaches Patrick Unger.

Neben bereits erwähnten Erfolgen im Jahr 2003 kamen für das Bundesliga-Team vier Mal DM-Bronze und drei Mal Pokal-Bronze hinzu. Einen dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft gab es bereits in den Jahren 1998, 1999 und 2001, damals aber noch ohne Medaille.

Immer wieder machte Jürgen aber auch deutlich , dass nicht nur der Erfolg des Erfolges Willen Ziel des BC ist, sondern die Ausbildung des eigenen Nachwuchses, verbunden mit der Förderung deutscher Spielerinnen, die in den Auswahlmannschaften wie der Nationalmannschaft weitere Erfolge feiern sollen.

Im Namen des Vorstands und der Mitglieder möchte ich daher besonders herzlich Danke sagen. Als neu gewählter Präsident werde ich unserem gemeinsamen Dank dahingehend Ausdruck verleihen, dem Vorstand die Wahl Jürgens zum Ehrenpräsidenten vorzuschlagen.

Lieber Jürgen, danke nochmals für 20 erfolgreiche Jahre!

Oliver Pohland
Präsident