Sechs U17-Mädels dominieren auswärts

Deutlicher Erfolg in Aschaffenburg

Die weibliche U17-Oberliga-Mannschaft des BC Marburg gewann am Sonntag trotz nur sechs mitgereister Spielerinnen ihr sechstes Spiel gegen die Spielgemeinschaft Aschaffenburg/Offenbach deutlich mit 109:55.

In den ersten Spielminuten noch mit knappem Spielstand steigerte sich das BC-Team über die letzten Minuten des Viertels ganz deutlich und konnte sich bereits früh mit 26:11 absetzen. Das Team der SG A’burg-Eiche/Offenbach spielte jedoch sehr körperlich und schaffte es gut, unter dem Korb Größenvorteile beim Rebound auszunutzen, sodass einfache Körbe den Punkteabstand des ersten Viertels beibehielten. Mit der Zeit setzte den Gegnern der stetige Druck am ballführenden Spieler zu und daraus resultierende Ballverluste führten zu schnellen erfolgreichen Fastbreaks mit einem Spielstand von 54:25 zur Halbzeit für den BC.

Auch in der zweiten Hälfte ging das erste Viertel deutlich an die Marburgerinnen, die es erstmals schafften, beim Rebound über den Gegner zu dominieren. Diese einfachen Ballgewinne sowie ein schnelles Transition über die mit dem Tempo sichtlich nicht klar kommenden Gegnerinnen führten auch hier zu einfachen Körben. Das BC-Team spielte auch das letzte Viertel sicher aus und entschied eine trotz dieses Spielstands interessante Partie mit einem schönen Ergebnis.

Für den BC spielten: Swea Drescher (29), Lea Schmidt (8), Emma Kiefer (6), Nora Brüning (34/4 Dreier), Maria Meisl (24/1), Smilla Westenberger (8).

(von Alexander Bachmann)