TESTSPIEL-NIEDERLAGE IN KELTERN

BC-Trainer Patrick Unger war über weite Strecken mit der Leistung seiner Schützlinge in Keltern zufrieden. Paige Bradley war Marburgs Co-Topscorerin. Foto: Peter Voeth

Das erste der beiden Vorbereitungsspiele gegen die Rutronik Stars Keltern hat der BC Pharmaserv Marburg mit 75:80 verloren. Der Deutsche Meister aus Baden lag in eigener halle meist vorn, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen.

Da beim Pharmaserv-Team Alexandra Wilke und Hanna Reeh verletzt bzw. krank ausfielen, ebenso wie Kim Winterhoff dienstlich, kamen die Marburger Hessenkader- und WNBL-Spielerinnen Lisa Bonacker und Luzie Hegele zum Einsatz.

BC-Trainer Patrick Unger sagt: „Wir haben sehr viel besser gespielt als gedacht. Vieles, woran wir im Training gearbeitet haben, hat funktioniert. Keltern hat viel Intensität aufs Feld gebracht. Wenn wir dagegengehalten haben, sah das gut aus. Sonntag wollen wir aber nicht darauf warten, dass Keltern das macht, sondern selber agieren.“

Viertel: Keltern – Marburg 23:18, 13:11, 20:21, 24:25.
Punkte/Dreier für Marburg: Baker 6, Bertholdt 7/1, Bonacker 2, Bradley 15/1, Hegele, Kiss-Rusk 15, Klug 4, Schaake 6, Wagner 12/2, Yohn 8/2.

Am Sonntag, 9. September, treffen beide Mannschaft in Marburg erneut aufeinander. Spielbeginn in der Georg-Gaßmann-Halle ist 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

(von Marcus Richter)