U12 schafft Oberliga-Quali


Die gemischte U 12 des BC Marburg hat sich im zweiten Versuch für die Oberliga, die höchste hessische Spielklasse, qualifiziert.

Ende Mai war das Team noch in der ersten Qualifikationsrunde an ACT Kassel gescheitert. Nach einem sehr guten ersten Viertel führte das Marburger Team mit 18:17, verlor dann aber den Faden und musste sich schließlich mit 45:67 geschlagen geben. Beim darauf folgenden Spiel gegen TV Langen kam dann eine 36:41-Niederlage hinzu, die aber nicht von großer Bedeutung war, da beide Mannschaften nach ihren Niederlagen gegen Kassel sowieso in der zweiten Qualifikationsrunde spielen mussten.

Am 4. Juni empfing der BC Marburg in der Nachqualifikation den MTV Gießen und EOSC Offenbach. Beim ersten Spiel gegen MTV Gießen verteidigten die Marburger Jungen und Mädchen sehr gut und setzten sich mit 20:6 ab. Danach fing sich Gießen und verkürzte bis zur Halbzeit auf 13:20. Gießen kam nach der Halbzeitpause auf drei Punkte heran. Das Marburger Team konnte aber immer wieder die Gießener Punkte beantworten und gewann mit 38:35, dank eines sehr guten Matisse Held mit 13 Punkten und einem sicheren Aufbauspielen Jasper Hegele.

Da Gießen Offenbach hoch besiegte, sprach alles für einen abschließenden Sieg der Marburger gegen Offenbach. Das Marburger Team löste diese Aufgabe souverän und schlug Offenbach mit 62:22 Punkten, eine echte Teamleistung, die dadurch deutlich wurde, dass zehn Spieler fünf oder mehr Punkte machten. Nun freut sich das Team auf die Oberligasaison 2017/2018.

 (von David Irnich)