U13-Mädels sind hessische Schulmeister

Sieger beim hessischen Landesentscheid: Die Basketballerinnen der Elisabethschule mit Lehrertrainer David Irnich.

Elisabethschule gewinnt „Jugend trainiert“ Hessen

 

Die Basketballmädchen der Elisabethschule haben in der Altersklasse der 5. bis 7. Klassen die hessische Schulmeisterschaft gewonnen. In einem von Anfang an klar dominierten Endspiel gewannen sie beim Landesentscheid in Kassel das Endspiel mit 39:15 Punkten gegen die Dreieichschule aus Langen.

Schon in der Vorrundengruppe konnten die Marburger Mädchen, die alle in der U13-Oberligamannschaft des BC Marburg spielen, klar gegen das Goethe-Gymnasium aus Kassel mit 51:5 und gegen die Dreieichschule mit 46:14 gewinnen. Im Halbfinale stand der Konkurrent aus Hofheim als vermeintlich schwerer Gegner auf dem Programm. Doch auch hier konnte das ausgeglichen besetzte Team der Elisabethschule mit einer guten Verteidigung oft verhindern, dass die Mädchen der Main-Taunus-Schule aus Hofheim überhaupt zum Abschluss kamen und zogen souverän mit einem 39:8 Sieg ins Endspiel ein.

Im anderen Halbfinale hatte sich überraschend die die Dreieichschule gegen die Theo-Koch-Schule aus Grünberg mit 19:18 durchgesetzt. Die Marburger Mädchen dominierten auch das Endspiel mit vielen Schnellangriffen und einer Verteidigung, die den Gegnerinnen kaum Möglichkeiten für gute Abschlüsse ließ und erkämpften sich so den Titel der hessischen Schulmeisterinnen, wie dies in dieser Souveränität in dieser Altersklasse zumindest in den vergangenen zehn Jahren nicht zu sehen war.

Für die Elisabethschule war dies die erste hessische Schulmeisterschaft, die erkämpft werden konnte.

(von David Irnich)