U17: Oberliga-Mädels mit fünftem Sieg

Starke zweite Hälfte in Frankfurt

Die U17-Oberliga-Mädchen des BC Marburg gewann am Sonntag bei ihrem Auswärtsspiel nach einer hart umkämpften ersten Hälfte ihr fünftes Saisonspiel in Frankfurt mit 65:33.

Die Marburgerinnen starteten mit nur sechs U17-Spielerinnen und zwei Spielerinnen der U15 sehr stockend in die Partie gegen Frankfurt. Wegen zahlreicher Turnovers auf beiden Seiten schaffte es in den ersten sechs Minuten kein Team, sich abzusetzen. So stand es auch nur 4:0 für Marburg, bevor die letzten Minuten im ersten Viertel ein paar mehr Punkte für die beiden Teams erbrachten.

Auch im zweiten Viertel blieb es bei einem knappen Rennen: Die Gegnerinnen schafften es durch harten Körpereinsatz und sehr gutes Posting-up gar zu einem Sechs-Punkte-Vorsrpung (17. Minute), bevor Marburg wieder punkten konnte. Bei Halbzeitpfiff stand es daher 28:19 für Marburg.

In der zweiten Halbzeit starteten die Frankfurterinnen fokussiert und konnten den Abstand auf vier Punkte verkürzen (23. Minute), bevor das BC-Team endgültig das Heft in die Hand nahm. Die Marburgerinnen konnten ihren Vorsprung durch erstmals in diesem Spiel hervorragenden Fastbreak nach harter Defenseleistung mit einem 14:0-Lauf auf ein 44:26 ausbauen.

Das letzte Viertel ging mit weiteren tollen Fastbreaks, nicht zuletzt durch gute läuferische Leistungen des BC-Teams, auf das Marburger Konto, sodass einem trotz hart kämpfenden Frankfurterinnen zuletzt deutlichen Sieg nichts mehr im Wege stand. Auch die Zuschauer konnten sich über ein vor allem in der ersten Hälfte sehr spannendes Spiel freuen!

Für den BC spielten: Carmen Greinke (19), Smilla Westenberger (6), Emma Kiefer, Marie Dallüge (2), Maria Meisl (17/1 Dreier), Karolin Bachmann (7), Tabea Rohrbach, Swea Drescher (14)

(von Alexander Bachmann)