WU12 erreicht Hessenpokal-Endrunde

In der Vorrunde des Hessenpokals setzten sich die BC-U12-Mädchen souverän gegen die TG Hochheim und die Eintracht Frankfurt durch. Nach einer kurzfristigen Planänderung konnten die Marburgerinnen das Turnier ausrichten. Mit Unterstützung der U12-Eltern, Schiesdsrichter, der wU14 und der Regionalligadamen lief das Turnier neben dem Sportlichen auch organisatorisch rund.

Im ersten Spiel bezwang Hocheim die Frankfurter Eintracht deutlich mit 58:24. Damit war klar, wenn die Marburgerinnen sich direkt für die Endrunde qualifizieren wollten, mussten sie das nächste Spiel gegen die TG Hochheim gewinnen. Entsprechend motiviert starteten die BC-Mädchen in das Spiel. Auch wenn im Angriff viele Entscheidungen noch zu hektisch waren, erarbeitete sich das BC-Team durch eine sehr gute Verteidigung – nach acht Minuten stand es 8:1 – eine 21:6-Pausenführung. Auch nach der Halbzeit bauten die Marburgerinnen ihre Führung weiter aus und gewannen am Ende ungefährdet mit 47:19.

Im zweiten Spiel gegen die Frankfurter Eintracht lagen die Marburger Mädchen dann auch wieder schnell in Führung, ließen acht Minuten lang keinen Gegenkorb zu, brauchten aber wie schon im ersten Spiel eine Weile, bis sie offensiv ihren Rhythmus gefunden hatten. Am Ende stand ein weiterer deutlicher 59:21 (26:6) Erfolg für das BC-Team und damit die direkte Qualifikation für die Endrunde des Hessenpokals am nächsten Wochenende in Grünberg.

Besonders erfreulich war die geschlossene Leistung des Marburger Teams, alle Spielerinnen brachten sich für ihr Team ein, verteidigten als Mannschaft stabil und in beiden Spielen punkteten einmal neun und einmal zehn der zwölf eingesetzten Spielerinnen.

(von Frank Arnold)