Zweiter Test gegen Keltern verloren

Das Pharmaserv-Team um Alex Wilke (links) hatte auch im zweiten Vorbereitungsspiel gegen Keltern mit Marina Markovic das Nachsehen. Archivfoto: Melanie Weiershäuser

Der BC Pharmaserv Marburg hat ein weiteres Vorbereitungsspiel gegen den Deutschen Meister verloren. Am Sonntag zogen die Gastgeberinnen gegen Rutronik Stars Keltern mit 57:72 den Kürzeren.

Die Hessinnen starteten „mit viel Energie, Spannung und Aggressivität“, sagte Co-Trainer Andreas Steinbach. Der Lohn: eine 13:0-Führung nach knapp vier Minuten. Doch nach einem 10:0-Lauf drehte der Deutsche Meister die Partie (31:25, 16. Minute).

In der 26. Minute war der Vorsprung der Gäste erstmals zweistellig (47:37, 26.). Bis zum 57:64 (37.) blieb Marburg dran, brachte den Ball danach aber nicht mehr im Korb unter.

„Man sollte die beiden Testspiele nicht überbewerten. Beide Mannschaften haben viel gewechselt“, sagte Steinbach. Unter anderem müsse sich sein Team noch im Rebound verbessern, aber „wir sind im Soll“.

Besonders lobte Steinbach Lisa Bonacker und Luzie Hegele. Die beiden Jugendspielerinnen und MBLZ-Schülerinnen hätten „mutig gespielt und gezeigt, dass in Marburg auch im Nachwuchsbereich gute Arbeit geleistet wird“.

Viertel: 23:17, 10:23, 11:11, 13:21.

Marburg: Baker 5 Punkte / 1 Dreier, Bertholdt 15/4, Bonacker, Bradley 5, Hegele 2, Kiss-Rusk 6, Klug 6, Schaake 6/1, Wagner 8/2, Wilke, Winterhoff, Yohn 4.

Keltern: Kvederaviciute 9, Markovic 2, Pierre-Louis 12, Pikciute 8, Pudlakova 5, Rakovic 7, Schüler, Stach 9/1, Thomas 16/1, Tudanca 4.

 

Am nächsten Wochenende steht in Marburg der Kaphingst-Cup an.

(von Marcus Richter)