Auswärtsspiel in Hannover

Niedersachsen im Doppelpack

Toyota 1. Damen Basketball Bundesliga:
TK Hannover Luchse – BC Pharmaserv Marburg
(Freitag, 1. Oktober, 18.30 Uhr, Sporthalle Birkenstraße).

Zwei Spiele innerhalb von drei Tagen stehen für die 14 Mannschaften der 1. Bundesliga an. Der BC Pharmaserv Marburg reist am Freitag zum zweiten Spieltag nach Hannover und empfängt am Sonntag Osnabrück. Während Hessens einziger Erstligist im Damen-Basketball in der Vorwoche zum Liga-Auftakt knappstmöglich gegen Titelverteidiger Keltern verlor (70:71), starteten die beiden kommenden Gegner jeweils mit einem Sieg in die neue Spielzeit.

Link zum Livestream

Der TK Hannover beendete die Vorsaison auf einem theoretischen Abstiegsplatz, doch wegen der Irrungen und Wirrungen durch die Pandemie behielten alle Teams der 1. und 2. Liga das Startrecht in ihrer jeweiligen Spielklasse, die 1. Liga wurde auf 14 Mannschaften aufgestockt.

Testspiel 63:61 gewonnen

Das Team von Marburgs Rekordspielerin Finja Schaake hat in dieser Saison nicht nur einen neuen Beinamen, „Luchse“, und ein neues Logo, sondern auch personell aufgerüstet. Unter anderem mit Samantha Roscoe (aus Göttingen). Und die neue Trainerin Sidney Parsons brachte aus Wasserburg gleich mal Kelly Moten, Helena Eckerle und Anne Zipser mit.

Das machte sich am ersten Spieltag schon mal bezahlt: In eigener Halle gewann Hannover mit 73:68 gegen die Inexio Royals Saarlouis, hatte nach 30 Minuten allerdings schon mit 61:51 geführt.

Bereits in der Saisonvorbereitung trafen Hannover und Marburg aufeinander: Beim Turnier in Halle gewann der BC knapp mit 63:61. Darauf verweist auch Marburgs Trainer Christoph Wysocki und blickt voraus: „Hannover ist eine Top-Mannschaft, die gehört mit nach oben. Aber wir brauchen uns vor keinem zu verstecken und fahren nach unserem guten Spiel gegen Keltern mit viel Selbstvertrauen nach Hannover. Wir müssen vor allem auf Sasha Tarasava und Kelly Moten aufpassen und haben uns etwas Neues in der Verteidigung überlegt. Wir sind stark genug und gut gewappnet, um mit breiter Brust nach Hannover zu fahren. Wir wollen unsere ersten Punkte holen.“

Sonntag gegen Vizemeister

Am Sonntag, 3. Oktober, geht es für die Marburgerinnen gegen eine weitere Mannschaft aus Niedersachsen: In der Georg-Gaßmann-Halle tritt das Pharmaserv-Team gegen die Giro-Live-Panthers Osnabrück an, Spielbeginn ist 16 Uhr. Der Deutsche Vizemeister gewann am ersten Spieltag mit 73:65 nach Verlängerung beim TSV Wasserburg.

Neben bewährten Kräften wie Samantha Fuehring, Jenny Strozyk, Emma Eichmeyer und Frieda Bühner verpflichteten die Panthers-Verantwortlichen neu Eva Rupnik (Rheinland Lions), Jill Townsend (Gonzaga University, USA) und Merit Brennecke (Braunschweig). Am Freitagabend spielt Osnabrück in eigener Halle gegen den starken Aufsteiger Rheinland Lions, der zum Liga-Start die Beinamensvetterinnen aus Halle mit 87:52 aus der selbigen fegte.

 

Zum Heimspiel am Sonntag weist der BC darauf hin, dass – abweichend zur 2G-Regel – für Schüler unter 18 Jahren das Coronatestheft als Nachweis genutzt werden kann – ein Ticket muss dennoch erworben werden (Infos unten).

 

Nächste Spiele:
Samstag, 02.10.2021, 18.30 Uhr, 2. Liga, auswärts bei Avides Hurricanes R./Scheeßel
Sonntag, 03.10.2021, 16.00 Uhr, 1. Liga, daheim gg. Giro-Live-Panthers Osnabrück.

 

Eintrittskarten für die Heimspiele des BC Marburg – 1. und 2. Liga – gibt es nur online hier. Es gibt keine Tageskasse. Es gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen; Ausnahmen mit Test z. B. für Minderjährige), die Nachweise werden am Einlass kontrolliert.

  • Alle Infos zum Pharmaserv-Team aktuell immer zuerst sowie exklusive Inhalte gibt’s direkt aufs Smartphone über die kostenlose offizielle Blue-Dolphins-App, bei Google Play und im App Store.

(von Marcus Richter)