Special Olympics Basketball Week

Gruppenfoto vom Jungen-Camp mit Mitgliedern des Pharmaserv-Teams und den Verantwortlichen Thomas Gebauer (von links), Zacharias Wittmann, (hinten) Anne Effe, Jörg Luckert und David Schnorr sowie (vorne links sitzend) Hilde Rektorschek.

Special Olympics European Basketball Week

Ganz im Zeichen der Europäischen Basketballwoche 2021 stand das zweitägige Camp des Basketball-Handicaps-Teams: Der Basketballclub BC Marburg richtet die „Special Olympics European Basketball Week 2021“ am 27. und 28.11.2021 in Marburg aus.

In Zusammenarbeit mit der FIBA Europe sowie Special Olympics Europe/Eurasia findet jährlich im November oder Dezember die Europäische Basketballwoche statt.
Für den BC Marburg ist die Ausrichtung der Europäische Basketball längst schon zu einer guten Tradition geworden. Die Coaches und die Profispielerinnen sorgen bei den Veranstaltungen für abwechslungsreiche und spannende Trainingseinheiten. Auch beim diesjährigen zweitägigen Camp steht der Spaß am Teamsport Basketball im Mittelpunkt – egal ob beim Werfen, Dribbeln oder Passen, das Training wird allen gerecht.

Ziel sind Darmstadt und Berlin

Am Samstag wurde es plötzlich sehr laut in der Sporthalle, die Basketball-Bundesligaspielerinnen der Blue Dolphins, darunter Nationalspielerinnen, wurden von den Beteiligten, u.a. Anne Effe von Special Olympics Deutschland „Wir gehören dazu“ und Jörg Luckert von der Lebenshilfe Gießen/Vereine Inklusiv, stürmisch begrüßt.

Die Bundesligaspielerinnen lassen es sich nicht nehmen, das Basketball-Handicap-Team zu unterstützen, nicht nur beim wöchentlichen Training, sondern auch bei Aktionen sind sie dabei. Die 25 Atlethinnen und Athleten (Europa 18.000, Deutschland 600 und Hessen 25 Athleten) der Basketballweek waren sich einig; es hat uns weitergebracht auch für die Hessische Landesspiele 2022 vom 17. bis 19.05. in Darmstadt und für die Nationalen Spiele 2022 vom 19. bis 24.06. in Berlin – schließlich wollen wir ja auch um Medaillen kämpfen. Bei den Nationale Spielen in Hannover wurde Silber und Bronze gewonnen.

Gruppenfoto vom Mädchen-Camp mit Thomas Gebauer (Mitte) und Hilde Rektorschek (rechts auf der Bank). Das Pharmaserv-Team spielte an diesem Tag auswärts und konnte daher nicht vorbeischauen.

Das Basketball-Camp vom 27.11. für Jungen und 28.11. für Mädchen soll die Athletinnen und Athleten motivieren insbesondere aber auch taktisch und spielerisch gut aufstellen..

Der Marburger Thomas Gebauer fühlte sich sichtlich wohl in seinem Element und übernahm mit David Schnorr, vom Basketballverein Lich, der auch so richtig große Lust hatte, auf das ganztägige Training.

Viel Neues und gute Anregungen gaben die Beteiligten den Sportlern des Handicap-Teams mit auf den Weg. Als Dankeschön signierte das Basketball-Handicap-Team ihr Plakat und übergaben sie an Anne, Thomas, Jörg, David und an Oliver.

Die Koordinatorin Hilde Rektorschek vom BC Marburg, trug vor, dass alle Spielerinnen und Spieler des Hanidcaps-Teams Vereinsmitglieder im BC sind und dass auch die Besuche der Heim- oder Auswärtsspiele, neben dem wöchentlichen Training, wertvolle Gemeinschaftserlebnisse sind.

Seit mehr zehn Jahren eifern sie ihren Vorbildern nach – zudem spielt die Einbindung in das Vereinsleben eine große Rolle. Dies bestätigen auch die Aussagen der Sportlerinnen und Sportler: „Der BC Marburg ist unser Verein!“
Hilde Rektorschek freut sich, dass seit dem 01.05.2019 ein Special Olympics Deutschland (SOD) Projekt „Wir gehören dazu „ läuft. Der Basketballverein Lich hat inzwischen nach dem Marburger Vorbild und mit Unterstützung von Anne Effe (SOD) ein Team gegründet. Hilde Rektorschek wünscht sich, dass mit Marburg, Lich, Gießen, Heskem u.v.a.m. eine Basketball-Liga für Menschen mit Beeinträchtigungen entstehen kann.

(von Hilde Rektorschek)