Testspiel unserer Europameisterinnen

Samstag = Länderspieltag

Am Wochenende pausiert die Damen-Basketball-Bundesliga für die EM-Qualifikation der Damen-Nationalmannschaft. Am Samstag, 17. November, 19.30 Uhr, empfängt Deutschland in Marburg in der Georg-Gaßmann-Halle den WM-Vierten Belgien.

Mit von der Partie sind der Bundesliga-Trainer des Tabellenführers BC Pharmserv Marburg, Patrick Unger – in Personalunion Bundestrainer – sowie die vier BC-Spielerinnen Marie Bertholdt, Finja Schaake, Stephanie Wagner und Alexandra Wilke – und die ehemalige Marburgerin Svenja Greunke.

Einige Restkarten (10 Euro / ermäßigt 8 Euro) sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Zuvor, am Samstag ab 15.30 Uhr, bestreitet der amtierende Europameister der weiblichen U18, Deutschland, an selber Stelle ein inoffizielles Testspiel gegen Tschechien. Dazu ist der Eintritt frei.

Der Erfolg der weiblichen U18-Nationalmannschaft im Sommer in Italien war ein historischer: Es ist der erste Europameistertitel für eine von Deutschlands Basketball-Nachwuchs-Teams. Co-Trainerin der Gold-Mädels war Aleksandra Heuser, Marburger Fans bekannt unter ihrem Geburtsnamen Kojic.

Die Europameistermannschaft wird im Rahmen des Damen-Länderspiels ebenso öffentlich durch Vertreter des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) geehrt, wie die Viertplatzierten bei der U23-Weltmeisterschaft in der jungen Basketball-Disziplin 3×3, darunter die ehemaligen Marburgerinnen Luana Rodefeld und Laura Zdavevska.

 

Die Damen-Nationalmannschaft beendet ihre EM-Qualifikationsrunde am Mittwoch, 21. November, mit dem Spiel in Wolfenbüttel gegen die Schweiz. Beginn in der Lindenhalle ist 19.30 Uhr.

 

(von Marcus Richter)