WNBL-Quintett bei U18-Sichtung

Daumen drücken für Mittelhessen-Mädels

Foto: Joachim Schwarzkopf

Fünf Spielerinnen aus dem Team Mittelhessen sind bis Mittwoch am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg beim Nominierungslehrgang der U18-Nationalmannschaft. Über den Hessischen Basketball-Verband wurden vom BC Marburg Lisa Bonacker, Luzie Hegele, Lisa Kiefer, sowie Marie Reichert, die vorrangig für die Zweitliga-Mannschaft des Kooperationspartners TSV Grünberg spielt, und Michaela Kucera vom TSV Grünberg eingeladen.

Aus Hessen sind in Jule Seegräber und Paula Süßmann von den Rhein-Main Baskets noch zwei weitere Spielerinnen unter den 32 Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland. Alle haben schon beim Bundesjugendlager in ihren Jahrgängen die Trainer auf sich aufmerksam gemacht und sich ihre Nominierung für den aktuellen Lehrgang durch gute Leistungen in der WNBL und in ihren Senioren-Teams in der Regionalliga und 2. DBBL erarbeitet. Unter der Leitung des Trainerteams um U18-Europameister-Coach Stefan Mienack kämpfen die Spielerinnen bis zum Mittwoch für einen Platz im nächsten U18 Nationalkader des Deutschen Basketball-Bundes (DBB).

(von Frank Arnold)