D1: Niederlage in Saarlouis – Sonntag in Nördlingen

Nach der Niederlage in Saarlouis gilt die Konzentration des Pharmaserv-Teams nun Nördlingen. Foto: Marcus Richter

Den Stöpsel gezogen

Toyota 1. Damen Basketball Bundesliga,
Inexio Royals Saarlouis – BC Pharmaserv Marburg 72:47 (33:22).

Der BC Pharmaserv Marburg hat am Freitagabend deutlich bei den Inexio Royals Saarlouis verloren. Lediglich die Hälfte der Spielzeit hielten die Hessinnen (Bilanz 1:11) beim Tabellendritten (8:4) mit. Erfolgreichste Punktesammlerin für den BC war Marie Bertholdt (14).

In der ersten Viertelstunde und der ersten Hälfte des Schlussabschnitts zeigte Hessens einziger Erstligist im Damen-Basketball, dass er schön und erfolgreich spielen kann. Doch das reichte naturgemäß nicht. Zu viele Fehler (25:19 Turnovers), krasse Unterlegenheit im Rebound (29:47) und eine unterirdische Dreierquote (3/21 : 7/25) sorgten für eine deutliche Niederlage.

Dritter Durchgang zum Vergessen

Nach starkem Start des Pharmaserv-Teams (10:3, 6. Minute) lag man trotz einiger verschenkter Punkte und unnötiger Ballverluste bis zur 22:21-Führung (16. Minute) gut im Rennen. Doch in den letzten drei Minuten vor dem Seitenwechsel wurden die Marburgerinnen (0/10 Dreier in den ersten 20 Minuten) überrollt: Nach einem 12:0-Lauf ging Saarlouis mit einem 33:22-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Der dritte Durchgang war aus Marburger Sicht zum Vergessen (13:27), und spätestens beim 35:63 in der 31. Minute war der Käse gegessen. Das Pharmaserv-Team zeigte für die nächsten fünf Minuten nochmal, was geht, wenn’s läuft. Doch nach einer 9:0-Serie (44:63, 35.) folgten nur noch drei Zählerchen – und fünf verworfene Freiwürfe.

Die Partie hatte mit rund 50-minütiger Verspätung begonnen. Einer der Schiedsrichter hatte im Schneechaos im Stau gestanden.

 

Eigner Angels Nördlingen – BC Pharmaserv Marburg
(Sonntag, 22.01.2023, 16 Uhr, Hermann-Keßler-Halle).

Schon am Sonntag treten die Marburgerinnen in Nördlingen an. Die Eigner Angels (Bilanz 7:5, Platz 4) gewannen das Hinspiel in Marburg mit 71:67. Für das Team aus dem Ries punkten drei Spielerinnen im Schnitt zweistellig: Samantha Hill (17,1 / Platz 3 in der Liga), Anissa Pounds (12,5) und Elina Koskimies (10,5). Ex-Marburgerin Joey Klug liegt bei 26 Einsatzminuten mit einem Punkteschnitt von 7,5 auf Platz fünf der internen Scorerliste.

Die Nördlingerinnen hatten ihr Freitagspiel auf Mittwoch vorgezogen: Sie unterlagen beim Tabellenzweiten Keltern (9:3) mit 54:73. Immerhin werden die Engel am Sonntag in eigener Halle ausgeruht sein, während dem Pharmaserv-Team eine 350 Kilometer lange Anreise bevorsteht. Hoffentlich ohne Schneechaos.

Livestream Nördlingen (kostenpflichtig) hier

 

Patrick Unger (Trainer Marburg):

„Wir haben es wieder nicht geschafft, über 40 Minuten konstant zu spielen. Wir spielen super, wenn wir diszipliniert Basketball spielen und das machen, was wir uns vornehmen. Aber wir schaufeln uns unser eigenes Grab, holen die Rebounds nicht, werfen Korbleger daneben und machen Turnovers. Und dann ist es, als ob jemand den Stöpsel ziehen würde. Dann klappt gar nichts. Die 33 Punkte in der ersten Halbzeit für Saarlouis waren in Ordnung, unsere 22 viel zu wenig. Aber auf ein Neues am Sonntag. Nördlingen hat ein brutal gutes Team, geführt von einer Sami Hill in Topform. Auch Joey Klug spielt eine super Saison. Das ist ein starkes Kollektiv.“

 

Statistik:

Viertel: 17:14, 16:8, 27:13, 12:12.

Saarlouis: S.Bujniak 14 Punkte / 4 Dreier, J.Dauer, L.Ferreira 5 (5 Assists, 4 Steals), L.Frölich, M.Jasnowska 3/1 (3 Ass.), M.Kostourkova 18 (11 Rebounds), A.Lappenküper 2 (4 St.), M.Naczk 1 (5 Ass), B.Rollerson 20 (12 Reb.), M.Torresin, K.Vihmane 9/2 (3 Ass.).

Marburg: T.Baker 6, M.Bertholdt 14 (4 St.), P.Bradley 7/1 (5 Ass.), R.Clet 2, L.Dziuba 5, E.Fokke 3/1, I.Pagán 3 (7 Reb.), T.Simon 7/1 (6 Reb.), M.Vargas, V.Varis.

SR: E.Naim, S.Koudela. Z: 400.

 

Fun Facts: 50. Pflichtspiel des BC Marburg gegen Saarlouis (Bilanz 30:20).

Fail Facts: Erste Marburger Niederlage in Saarlouis seit dem 24.10.2015 (53:68) und sieben Siegen in Serie. / 47 Marburger Punkte sind die wenigsten seit 04.04.2015 (46:75-Heimniederlage gegen Wasserburg). / -25 ist Marburgs höchste Auswärtsniederlage seit 28.02.2016 (-37; 67:104 in Wasserburg).

(von Marcus Richter)

 

Nächste Spiele:

Sonntag, 22.01.2023, 16.00 Uhr, 1. Liga: auswärts bei Eigner Angels Nördlingen

Sonntag, 22.01.2023, 16.30 Uhr, 2. Liga: auswärts bei Bender Baskets Grünberg.