D2: Playdown-Start in Lichterfelde

Young Dolphins starten in Lichterfelde in die Abstiegsrunde

Toyota 2. Damen-Basketball-Bundesliga Nord, Playdowns:
TuS Lichterfelde – Young Dolphins Marburg (Samstag, 08.04.2023, 17 Uhr, Goethe-Oberschule).

Am Osterwochenende beginnt die Abstiegsrunde der 2. Liga, Gruppe Nord. Die Young Dolphins müssen am Karsamstag in Berlin ran. Es ist die erste von insgesamt sechs Partien, in denen drei Teams einen Absteiger in die Regionalliga ausspielen. Und schon diese erste könnte richtungsweisend sein.

Eintracht Braunschweig, die Young Dolphins Marburg und der TuS Lichterfelde streiten sich in der Nord-Staffel um zwei Plätze, die für die nächste Saison das Startrecht in der 2. Liga garantieren. Dabei spielt jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel. Und: Die Resultate der beteiligten Mannschaften aus der Hauptrunde gegeneinander bleiben erhalten. Bedeutet: Braunschweig hat 3 Siege und 1 Niederlage, Marburg 2:2 und Lichterfelde 1:3.

Bildergalerie vom Heimspiel gegen TuSLi (Stefan Tschersich)

„Die zwei Siege mitzunehmen, ist eine der besseren Konstellationen für uns, die am letzten Spieltag noch passieren konnte“, sagt Tim Michel, Trainer der Young Dolphins. „Die Playdowns werden spannend, weil jedes Spiel wichtig ist. Ich gehe davon aus, dass erst nach dem letzten Spiel der Absteiger feststeht. Aber ich bin sehr optimistisch, dass wir zwei Siege holen, und die könnten dann schon reichen.“

Vor allem, wenn einer davon gleich zum Auftakt in Lichterfelde gelänge. Denn: Die beide Siege, die die Marburgerinnen in die Playdowns mitnehmen, wurden gegen den kommenden Gegner errungen – wenn auch nur knapp (67:64 und 77:76). Ein weiterer Erfolg gegen die Hauptstädterinnen würde den Young Dolphins den direkten Vergleich sichern.

Duo macht den Unterschied

Doch Michel lässt sich von den beiden Erfolgen gegen TuSLi nicht blenden: „Sie sind für mich so was wie das Team der Rückrunde. Sie haben die letzten Monate nicht gespielt wie ein Absteiger.“ In diesem Kalenderjahr haben die Berlinerinnen nur drei ihrer elf Spiele verloren: gegen Marburg (Platz 11), Herne (Platz 6) und Opladen (Platz 1).

Der Aufschwung hänge auch mit der Verstärkung durch zwei Leistungsträgerinnen zu Jahresbeginn zusammen: die 2018er U18-Europameisterin, Magdalena Landwehr (34 Minuten / 12,1 Punkte / 8,1 Rebounds), sowie Shomari Harris (38 / 20,2 / 5,2). „Die beiden heben das Team auf ein anderes Level“, sagt der Young-Dolphins-Coach.

Aber: „Von den Match-ups her liegt Lichterfelde uns im Vergleich zu den anderen Teams noch mit am Besten. Ich freue mich auf die Spiele. Wir haben alles in der eigenen Hand. Und wir wissen, wie wir Lichterfelde schlagen können. Wir müssen das nur abrufen. Mit einem Sieg hätten wir schon ein Ass im Ärmel.“ Die Reise nach Berlin treten die Marburgerinnen bereits am Freitag an.

(von Marcus Richter)

  • Playdowns: Übersicht als PDF gibt’s hier.
  • Playdowns: Spielplan, Ergebnisse, Tabelle hier.