Danke, Lea!

Lea erhielt zu ihrem Jubiläum ein signiertes Trikot des Pharmaserv-Teams. Foto: Stefan Tschersich

Jubiläum am Kampfgerichtstisch

Unser Erstliga-Heimspiel gegen Nördlingen war für unsere Anschreiberin Lea Bähring ihr 100. Einsatz am Kampfgericht auf der höchsten Ebene, die wir in Marburg haben: 1. Bundesliga, Deutscher Pokal-Wettbewerb und Länderspiele.

Ihr erstes Spiel in dieser Reihe war am 23.02.2013 (1. Liga, 61:63-Niederlage gegen Bamberg) als Anschreibe-Assistentin. Sie war bisher bei 97 Pflichtspiele des Pharmaserv-Teams im Einsatz, dazu beim Pokal-Finale 2016 (Wasserburg – Keltern) sowie bei zwei EM-Qualifikationsspielen.

In diesen Spielen war Lea 68 Mal Anschreiberin, 19 Mal Zeitnehmerin und 13 Mal Anschreibe-Assistentin. Seit Leas Debüt hat sie nur 23 mögliche Spiele verpasst, eine Anwesenheitsquote von 81,3 %.

Die Bilanz des Pharmaserv-Teams, wenn Lea am Kampfgericht sitzt, beträgt 65:31 (1 Unentschieden). Diese Quote von 67,7 % ist besser als der Durchschnitt aller Spiele seit Leas Debüt: 77:42 (1 U) mit 64,7 %. Aufgeteilt nach Positionen:

Anschreiberin (68 Spiele): 47:19 (1 U) = 71,2 %
Zeitnehmerin (18): 11:7 = 61,1 %
Anschreibe-Assistentin (12): 7:5 = 58,3 %.

Neben den 100 Spielen auf dieser höchsten Ebene hat Lea im Kampfgericht unzählige Einsätze bei Testspielen des Erstliga-Teams sowie für andere Mannschaften unseres Vereins absolviert.

Lea hat natürlich die offizielle DBB-Kampfrichterlizenz und sorgt dafür, dass wir zu jedem Spiel des Pharmaserv-Teams kompetente Tischoffizielle haben. Und das Ganze natürlich ehrenamtlich.

Als kleines Dankeschön gab’s für Lea ein handsigniertes Trikot des Pharmaserv-Teams.

Vielen Dank, liebe Lea!