Handicap-Sportler erringen Abzeichen

Sportler des Handicap-Teams des Basketball-Club Marburg errangen das Basketball-Abzeichen. Es wurde überreicht durch den BC-Prisidenten Oliver Pohland (hinten, Zweiter von links) sowie Michel Maegerlein (sitzend von links) und Hilde Rektorschek (Koordinatorin BC-Handicap-Team). Privatfoto

Europäische Basketballwoche in Marburg

In Zusammenarbeit mit der FIBA Europe sowie Special Olympics Europa/Eurasien fand vom 24. November bis 2.Dezember die 15. Europäische Basketballwoche (EBW) statt. Am jüngsten Projekt beteiligten sich 19.000 Sportler, davon bundesweit 800 Sportler mit und ohne Handicap.

Seit 2014 richtet der BC Marburg als Mitglied von Special-Olympics Hessen während der EBW unter anderem Turniere, Spiele sowie Abzeichen-Abnahme aus und gehört zu den zehn Vereinen wie München, Nürnberg, Hamburg, Stuttgart und Hagen, die sich inzwischen fest etabliert haben.

In Marburg legen auch in diesem Jahr wieder 17 Sportler des Handicap-Teams unter der Leitung der Koordinatorin Hilde Rektorschek und Bundesliga- und Nationalspielerinnen, das DBB-Basketballabzeichen in Bronze, Silber und Gold ab.

Der BC-Präsident Oliver Pohland stellte bei der Ehrung fest, dass sich inzwischen 37 Sportler des Handicap-Teams das DBB-Abzeichen regelrecht erkämpft haben. Die 20 Gold bzw. 17 Silber- und Bronze-Abzeichen seien ein Ausdruck dafür, dass die Sportler des Handicap-Teams sehr ehrgeizig sind – den Besitzern von Bronze und Silber wünschte er viel Glück, wenn sie eventuell im nächsten Jahr für das Abzeichen „Gold“ antreten.

Mit großem Stolz ließen sich die Athleten von ihrem Präsidenten Oliver Pohland das Abzeichen anstecken und mit glänzenden Augen nahmen sie die Urkunden entgegen.

Pohland und Rektorschek sind überzeugt davon, dass sich das Handicap-Team bei den hessischen Landesspielen 2021 in Fulda und bei den nationalen Spiele 2022 in Berlin gut platzieren kann – die Teilnahme an den Weltspielen 2023 in Berlin würde dann das „große Ziel“ sein.

Mit diesen Aussichten, auch wenn dieser Basketball-Tag schon ein wenig anstrengend war, ging es trotzdem abends noch gemeinsam zum Heimspiel BC Pharmserv Marburg gegen TK Hannover. Es wurden dort die letzten Kräfte aktiviert, um die Blue-Dolphins- Bundesligaspielerinnen lautstark anzufeuern.

Dass die Blue Dolphins sich an diesem Abend einen Heimsieg erkämpften, war für die Beteiligten und ganz besonders für das Handicap-Team die Krönung. Gemeinsam mit den Eltern, Betreuern und mit der Unterstützung von Michel Maegerlein, der schon im Jahre 2017 das Goldabzeichen erworben hatte, konnte die Aktion EBW erfolgreich durchgeführt werden. Dieser Sporttag, mit seinen großen und kleinen Herausforderungen hat gezeigt, dass der „Sport“ alle Hindernisse überwinden kann.

(von Hilde Rektorschek)

Nach ihrem erfolgreich bestrittenen Bundesliga-Heimspiel gegen Hannover traf sich das Pharmaserv-Team mit den Handicap-Sportlern zum Gruppenbild. Foto: Christoph Luchs