WNBL: Heimsieg gegen Bamberg

Foto: Joachim Schwarzkopf

Bundesliga WU18: Team Mittelhessen – DJK Bamberg 62:61 (27:29).

In einem ausgeglichenem und sehr spannendem Spiel setzte sich das Team Mittelhessen in der WNBL gegen die DJK Bamberg mit 62:61 (27:29) durch.

Bei Bamberg machte sich das Fehlen von Zweitliga-Spielerin und U18-Europameisterin Julia Förner deutlich bemerkbar, es fehlte die Sicherheit im Spielaufbau. Die Mittelhessinnen erarbeiteten sich in der Defense zahlreiche Ballgewinne, konnten aber nicht oft genug davon profitieren. So konnte sich über die gesamte Spielzeit kein Team mit mehr als fünf Punkten absetzen und zahlreiche Führungswechsel sorgten dafür, dass die Spannung nie abfiel.

Im letzten Viertel schafften es die Mittelhessinnen in der Verteidigung noch einmal an Intensität zuzulegen. So verwandelten sie einen 50:55-Rückstand in der 34. Minute binnen vier Minuten in eine 60:55-Führung. Aber die Bambergerinnen konnten noch antworten. Durch einen erfolgreichen Dreier von Nina Kühhorn verkürzten sie in der Schlussminute auf 60:62. In den folgenden Angriffen konnten beide Teams nicht punkten.

Bevor dann knapp zwei Sekunden vor Ende des Spiels die Topscorerin der Bambergerinnen, U18-Europameisterin Magdalena Landwehr, an die Freiwurflinie ging. Der erste Versuch war erfolgreich, der zweite sprang vom Ring, auch wenn eine Bamberger Spielerin den Rebound bekam, gab es doch keinen kontrollierten Wurfabschluss mehr, und der 62:61-Erfolg für das Team Mittelhessen war perfekt.

Am Ende ein Sieg für die Spielgemeinschaft grünberg/Marburg, der durch die hohe Intensität vor allem in den letzten zehn Minuten und die größere Ausgeglichenheit des Teams verdient ist. Während bei Bamberg am Ende nur vier Spielerinnen punkten konnten, waren es bei den Mittelhessinnen neun.

Jetzt steht wegen der Nominierungslehrgänge für die U18- und U16-Nationalmannschaften für das Team Mittelhessen erstmal eine Pause bis zum nächsten Spiel am 13. Januar in Marburg gegen Würzburg an. Aus dem Team Mittelhessen sind für die DBB-Nominierungslehrgänge bei der U16 (17. bis 20.12. in Bad Blankenburg) Janna Dauer und Hanna Bonacker nominiert, und bei der U18 (09. bis 13.12. in Heidelberg) Lisa Bonacker, Luzie Hegele, Lisa Kiefer, Michaela Kucera und Marie Reichert.

(von Frank Arnold)

Externe Links:

Infos zum Team

Spielplan

Ergebnisse

Tabelle