Neues vom Trainer

Patrick Unger wird wieder Cheftrainer beim BC Pharmaserv Marburg in der Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga. In den vergangenen beiden Jahren war er in der Organisation der Jobstairs Gießen 46ers tätig, zuletzt als Cheftrainer der Depant Gießen 46ers Rackelos in der Barmer 2. Herren-Bundesliga Pro B und als Co-Trainer der Jobstairs Gießen 46ers in der Easycredit BBL. Foto: Daniel Rohm

Patti ist zurück!

Patrick Unger wird wieder Cheftrainer des BC Pharmaserv Marburg in der Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga. Er erhält einen unbefristeten Vertrag. In den vergangenen beiden Spielzeiten war er bei den Jobstairs Gießen 46ers beschäftigt, zunächst in der Basketball-Akademie, zuletzt als Cheftrainer der Depant Rackelos in der Barmer 2. Herren-Bundesliga Pro B und Co-Trainer der Jobstairs 46ers in der 1. Liga, der Easycredit BBL.

Patrick Unger war Ende Januar 2013 in Marburg als Cheftrainer des Pharmaserv-Teams eingesprungen und rettete es vor dem Abstieg. Zuvor war Unger hauptamtlicher Jugendtrainer und -koordinator im Verein. In den folgenden sieben Spielzeiten führte der heute 39-Jährige das Marburger Erstliga-Team zwei Mal zu Meisterschaftsbronze, einmal zu Bronze im Pokal und einmal ins CEWL-Finale.

Zudem erreichte der BC unter Unger je weitere zwei Halbfinals in Meisterschaft und Pokal sowie ein Top-Four der CEWL, das aufgrund der damals gerade ausgebrochenen Corona-Pandemie ausfiel. In seinen bislang 236 Pflichtspielen für das Pharmaserv-Team steht eine Bilanz von 126:109 (1 Unentschieden; Erfolgsquote 53,6 Prozent) zu Buche, in der Bundesliga in 192 Spielen 100:91 (1 Unentschieden; 52,4).

Voll motiviert

Patrick Unger: „Die Zeit bei Gießen war eine super spannende Zeit, ich habe dort super viel gesehen und gelernt: über Basketball, über das Business und über mich. Ich hatte auch interessante Angebote aus dem Herrenbereich. Aber dann ist der BC-Vorstand an mich herangetreten. Ich glaube, die Pause hat mir und dem Verein gutgetan, und es ist jetzt ein guter Zeitpunkt zurückzukommen. Ich habe das Gefühl, dass mein Konzept auf Gegenliebe stößt und wir in Marburg viel bewegen können. Ich bin voll motiviert. Und meine Familie freut sich natürlich.“

BC-Präsident Oliver Pohland: „Wir freuen uns über die Rückkehr von Patrick Unger. Die Erfolge in seinen acht Marburger Jahren, aber auch die stete strukturelle und individuelle Weiterentwicklung des Erstliga-Teams und seiner Spielerinnen sprechen für sich. Durch seine Erfahrungen in Gießen ist er für uns die Idealbesetzung, da wir gerade in der Abstimmung zwischen 1. und 2. Mannschaft sowie der WNBL [Weibliche Nachwuchs-Bundesliga, U18] erfolgreich eingeschlagene Wege intensivieren wollen. Ich weiß, wie hoch motiviert Patrick die Planungen für die kommende Saison vorantreibt. Wir werden alle Anstrengungen unternehmen, um weiterhin das Aushängeschild für den Damen-Basketball in Deutschland zu sein.“