Neues von Christoph

Christoph Wysocki stand in 48 Pflichtspielen des Pharmaserv-Teams an der Seitenlinie. Foto: Stefan Tschersich

Christoph Wysocki ist nicht mehr Cheftrainer der Erstliga-Mannschaft des BC Pharmaserv Marburg. Der Verein und der 65-Jährige stehen aber in Gesprächen über eine weitere Zusammenarbeit in anderer Funktion.

Christoph sprang Mitte Januar 2021 als Cheftrainer beim Pharmaserv-Team ein. Mit einer Bilanz von 13:6 Siegen führte er Marburg vom letzten Tabellenplatz zur Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft.

In der gerade abgelaufenen Saison schied die BC-Mannschaft nach drei umkämpften Playoff-Spielen im Viertelfinale aus und landete auf Platz sieben. Der 65-Jährige stand bei 48 Pflichtspielen (Bundesliga 46) an Seitenlinie des Marburger Erstliga-Teams und erzielte dabei eine Bilanz von 29:19 (Erfolgsquote 60,4 Prozent), in der Bundesliga 28:18 (60,9).

Wer Christophs Nachfolger wird, werden wir zeitnah bekanntgeben.

BC-Vorstandsmitglied Stefan Gnau: „Wir bedanken uns bei Christoph für sein bisheriges Engagement für den Verein. Vor allem, was er in der vorigen Saison geleistet hat, war grandios.“

Zum Abschiedsvideo (auf Facebook) geht’s hier.