Neues von Rachel und Alex

Rachel Arthur und Alex Wilke verlassen den BC Pharmaserv Marburg. Foto: Christoph Luchs

Rachel Arthur und Alex Wilke verlassen den BC Pharmaserv Marburg.

Die gebürtige Berlinerin Alex Wilke kam 2016 als 19-Jährige von den Bender Baskets Grünberg nach Marburg. Hier wurde sie ein Jahr später zur Nationalspielerin. In ihren sechs Spielzeiten im Pharmaserv-Trikot gewann sie in Meisterschaft und Pokal zusammen drei Bronzemedaillen, erreichte zwei weitere nationale Halbfinals, sowie das Finale im CEWL-Europapokal.

Alex Wilke absolvierte für Marburg 178 Pflichtspiele, davon 146 in der Bundesliga und erzielte dabei 1629 (1407) Punkte und 136 (115) Dreier. Ihre Bundesliga-Bestmarken in einem Spiel liegen bei 27 Punkten (14.02.2021 gegen Göttingen) und 4 Dreiern (3x, erstmals am 03.11.2019 gegen Keltern).

„Das war eine sehr schöne Zeit“

Alex: „Ich möchte mich beim BC Marburg bedanken für die sechs Jahre, das war eine sehr schöne Zeit. Ich bin super dankbar, dass man mir hier ermöglicht hat, mich von einer Jugendspielerin zu einer gestandenen Spielerin zu entwickeln. Es ist keine Entscheidung gegen Marburg, aber ich möchte den nächsten Schritt machen. Marburg ist für mich wie eine zweite Heimat geworden, und das ist auch den Fans zu verdanken, zu denen man einen engen Kontakt hat, und die uns auch auswärts so toll unterstützen, wie gestern in Freiburg.“

BC-Trainer Christoph Wysocki: „Das waren mit Alex anderthalb wunderschöne Jahre. Ich werde sie spielerisch und auch menschlich sehr vermissen. Alex ist eine verrückte, feine Frau. Sie sucht eine neue Herausforderung, und ich wünsche ihr dabei alles Gute!“

Zum Abschiedsvideo für Alex (auf Facebook) geht’s hier.

„Ein ganz besonderes Verhältnis“

Die Deutsch-Amerikanerin Rachel Arthur kam 2020 nach von den Bascats USC Heidelberg nach Marburg. In ihren zwei Spielzeiten im Pharmaserv-Trikot gewann sie in der Meisterschaft eine Bronzemedaille (2021).

Die 27-Jährige absolvierte für Marburg 57 Pflichtspiele, davon 53 in der Bundesliga und erzielte dabei 544 (510) Punkte und 64 (61) Dreier. Ihre Bundesliga-Bestmarken in einem Spiel liegen bei 23 Punkten (14.03.2021 gegen Nördlingen) und 5 Dreiern (24.10.2020 gegen Saarlouis).

Rachel: „Ich möchte mich beim BC Marburg und den Fans bedanken, die mich hier herzlich aufgenommen haben. Ich habe die zwei Jahre hier sehr genossen. Wir hatten in der Mannschaft ein ganz besonderes Verhältnis. Jetzt freue ich mich auf eine neue Herausforderung. Aber mir hat es in Marburg wirklich gut gefallen.“

BC-Coach Christoph Wysocki: „Ich hätte Rachel gerne in Marburg behalten, sie war eine echte Bereicherung für unser Team. Sie ist eine Top-Spielerin. Und ich wünsche ihr, dass sie ihre Ziele erreicht.“

Zum Abschiedsvideo für Rachel (auf Facebook) geht’s hier.

 

Wir bedanken uns bei Alex und Rachel für die erfolgreichen und schönen Jahre und wünschen ihnen alles Gute!

 

(von Marcus Richter)