Playoffs: Spiel 2 in Hannover

Marburgs Johanna Klug (am Ball) gegen Hannovers Marleen Peek im ersten Playoff-Viertelfinalspiel. Foto: Christoph Luchs

Schnell den Rhythmus finden

Damen-Basketball-Bundesliga: Playoff-Viertelfinale, Spiel 2: TK Hannover – BC Pharmaserv Marburg (Mittwoch, Sporthalle Birkenstraße, Serie 0:1).

Ein Sieg fehlt dem BC Pharmaserv Marburg noch, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Am Sonntag gewannen die Hessinnen gegen den TK Hannover in eigener Halle mit 90:69. Im Format „best of three“ beschert der zweite Sieg das Weiterkommen. Sollte Hannover am Mittwoch sein Heimspiel gewinnen, käme es am Sonntag zum Entscheidungsspiel in Marburg.

Fun Facts: In dieser Saison gewann Marburg alle vier Spiele gegen Hannover (zwei daheim, zwei auswärts). Als tabellenmäßig besseres Team (wie diesmal) kam Marburg im Playoffs-Viertelfinale bei 12 von 14 Versuchen weiter, und schied erst einmal aus, nachdem das erste Spiel gewonnen wurde. Seit 1993 ist der Tabellendritte in 21 von 26 Fällen gegen den Sechstplatzierten ins Halbfinale eingezogen.

Fünf Fragen an BC-Trainer Patrick Unger:

Wie ist die Stimmung in der kurzen Trainingswoche?
Patrick: Am Montag war Regeneration: ein bisschen bewegen, ein bisschen Athletik, ein bisschen dehnen und nichts mit Basketball. Die Stimmung ist gut. Das ist aber eigentlich immer so. Die Mädels verstehen sich alle gut und sind ein tolles Team.

Was wollt ihr am Mittwoch besser machen als am Sonntag?
Patrick: Wir hatten vor dem ersten Spiel über Sascha Tarasava gesprochen und trotzdem macht sie 23 Punkte. Das müssen wir am Mittwoch besser machen.

Was wollt ihr genauso machen, wie am Sonntag?
Patrick: Wir müssen wieder mit viel Intensität und viel Tempo spielen, wieder aggressiv zum Rebound gehen und zweite Chancen kreieren. Hannover haben wir viele schwierigere Würfe erlaubt, vor allem in der ersten Halbzeit.

Was erwartest du vom Gegner?
Patrick: Hannover wird bestimmte Anpassungen machen. Sie werden enger in Passwegen stehen. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Und auch darauf, dass das Spiel noch physischer werden könnte und sie von Beginn an Druck machen.

Was nehmt ihr euch für Mittwoch vor?
Patrick: Das wird ein komplett neues Spiel. Auch wir werden einiges anpassen. Wir legen den Fokus darauf, schnell unseren Rhythmus zu finden und unser Spiel aufzuziehen. Dann wird es für jeden Gegner schwer und wir sind schwer zu stoppen.

Livestream

Liveticker

Playoff-Viertelfinale:

Spiel 1: BC Pharmaserv Marburg – TK Hannover 90:69
Spiel 2: Mittwoch, 3. April, 19 Uhr: TK Hannover – BC Pharmaserv Marburg (Sporthalle Birkenstraße)
Spiel 3: Sonntag, 7. April, 16 Uhr: BC Pharmaserv Marburg – TK Hannover (falls nötig, Gaßmann-Halle)

Die weiteren Duelle:
Dienstag, 19 Uhr: Eisvögel USC Freiburg – TSV 1880 Wasserburg (0:1)
Dienstag, 20 Uhr: Eintracht Braunschweig – Herner TC (Serie 0:1)
Mittwoch, 19.30 Uhr: Flippo Baskets Göttingen – Rutronik Stars Keltern (0:1)

 

Alle Infos zum Pharmaserv-Team aktuell sowie exklusive Inhalte gibt’s direkt aufs Smartphone über die kostenlose offizielle Blue-Dolphins-App, bei Google Play und im App Store.

(von Marcus Richter)