Sichtung für U18-Nationalteam

Lisa Kiefer, Mitglied im Marburger Erstliga-Team, ist eins von 32 Mädchen, die sich Hoffnung auf einen Platz in der U18-Nationalmannschaft machen dürfen. Foto: Laackman / PSL

Lisa Kiefer zum Nominierungslehrgang eingeladen

Vom 8. bis 11. Dezember findet der Nominierungslehrgang für die U18-Mädchen in Heidelberg statt. Dazu sind jetzt vom Deutschen Basketball-Bund (DBB) und von den Landesverbänden 32 Mädchen nominiert worden. Mit dabei: Lisa Kiefer.

Die 17-jährige Schülerin geht mit dem Marburger Regionalliga-, sowie WNBL-Team auf Korbjagd und konnte mit den Blue Dolphins bereits ersten Minuten in der Damen-Bundesliga sammeln. Vor allem bei den Junior Dolphins in der U18-Bundesliga übernimmt Lisa viel Verantwortung und führt das Team mit durchschnittlich 16,8 Punkten, 11,5 Rebounds, 3,8 Assists, 3 Blocks und 6,8 Steals pro Spiel an.

Durchschnittlich kommt Lisa dort auf eine Effizienz von +33, womit sie momentan nach vier Spielen ganz oben auf der nationalen Liste aller WNBL-Spielerinnen steht. Daran kommen bisher nur Luisa Nufer (+28.5, Freiburg) und Sarah Polleros (+27.8, Herne) heran.

Der Nominierungslehrgang diesen Dezember ist nicht Lisas erstes Event mit der Nachwuchs-Nationalmannschaft. Sie war bereits im vorigen Jahr als Spielerin aus dem jüngeren Jahrgang bei dem Nominierungslehrgang dabei und wurde auch nach dem Bundesjugendlager 2016 zum Sichtungslehrgang der U16-Nationalmannschaft eingeladen.

Lisa selbst freut sich total über eine erneute Chance sich dem Bundestrainer zu empfehlen. „Die Lehrgänge davor haben schon viel Spaß gemacht und man hat immer noch viel dazugelernt“, sagt sie rückblickend auf alle Sichtungsmaßnahmen, an denen sie bereits teilnehmen durfte. Ihre Chance, dann tatsächlich auf die Kaderliste der weiblichen U18-Nationalmannschaft zu kommen, kann Lisa nur schwer einschätzen: „Es sind viele Mädels dabei, die ich schon kenne. Alles sehr gute Basketballspielerinnen, die teilweise schon mehr Erfahrung als ich haben. Dennoch werde ich mein Bestes geben und versuchen mich so gut wie möglich zu präsentieren. Mal schauen, ob es dann reicht“.

Wir wünschen Lisa auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg und sind bereits sehr stolz über die wohlverdiente Einladung zum Nominierungslehrgang.

(von Luzie Hegele)