Silber für Handicap-Team in Berlin

Team 1 (weiß) vom BC Marburg gewann die Silbermedaille, Team 2 (rot) errang den vierten Platz.

Eine tolle Überraschung gab es bei Ankunft der Athletinnen und Athleten am Bahnhof in Marburg. Mit Rosen, bunten Blumensträußen und einem Plakat wurden die zwei Teams des Basketball-Handicap-Team BC Marburg von Freunden, Eltern, Bekannten, Verwandten empfangen. Sie kamen aus Berlin, wo sie vom 19. bis 24. Juni an den Nationalen Special Olympics 2022 mit 4.000 Athleten und Athletinnen teilgenommen hatten. In 20 verschiedenen Sportarten kämpften Menschen mit geistiger und mehrfacher Beeinträchtigung um Medaillen.

Als Mitglied des Special-Olympics-Landesverband Hessen meldete der BC Marburg zwei Mixed-Teams in Berlin an und sorgte dafür, dass die Unterbringung, Fahrkosten organisiert und finanziert wurden. Der BC Marburg ist ganz bewusst ein Teil der größten Inklusionsbewegung Deutschlands und ist stolz auf den großen Erfolg des Basketball-Handicap-Teams.

Die beiden BC-Teams haben sich mit Kampf-und Teamgeist ihre Medaillen schwer erkämpft. Das Team 1 holte sich die Silbermedaille und Team 2 erhielt die Medaille für Platz 4. „Damit habe ich nicht gerechnet“, sagte die Delegationsleiterin, Hilde Rektorschek, „deswegen bin ich überglücklich und so wahnsinnig stolz auf die beiden fairen Teams. Bei 28 Basketball-Teams ist das ein riesiger Erfolg.“

Nicht nur die Athletinnen und Athleten hätten alles gegeben, „auch das BC-Trainer-Team mit Headcoach Zacharias Wittmann und Trainer Thomas Gebauer haben die herausragenden Leistungen der Teams immer weiter entwickelt und den guten Zusammenhalt gemeinsam mit den Trainerassistenten Michael Mägerlein und Manu Fichtner und Kapitänen und den Kapitäninnen aufgebaut“, sagt Rektorschek.

Für die Delegation mit ihren 20 Personen war es ein riesengroßes Erlebnis, in Berlin zu sein und die Eröffnungsfeier mit der Zeremonie, den Reden, der Musik und dem Feuerwerk im Stadion „Alte Försterei“ mitzuerleben. Einerseits waren es die vielen Begegnungen mit alten und neuen Freunden in der Stadt und bei den Veranstaltungen am Neptun Brunnen und Brandenburger Tor. Andererseits war die Atmosphäre in der Basketballhalle im Hinblick auf die Weltspiele 2023 in Berlin (Englisch/Deutsch) sehr beeindruckend.

Ein roter Teppich zur Siegerehrung wurde ausgelegt, und als Ehrengast durfte Hilde Rektorschek den Athletinnen und Athleten die Medaillen übergeben. „Spätestens in diesem Moment fühlten sich alle als Basketball-Family“, berichtet das BC-Vorstandsmitglied Rektorschek.

So reihten sich die schönen Momente aneinander und da war der Empfang am Marburger Hauptbahnhof nicht nur eine Überraschung sondern zum Abschuss ein gelungener Höhepunkt. Nun ist das Basketball-Handicap-Team gespannt, ob eine Teilnahme an den Weltspielen 2023 möglich ist – der BC Marburg hat die Anmeldung bereits eingereicht.