WNBL: Auswärtssieg in Rhöndorf

Foto: Joachim Schwarzkopf

Bundesliga WU18: Dragons Rhöndorf– Team Mittelhessen 80:86 (43:54).

In einem offensiv hochklassigen Spiel setzte sich das Team Mittelhessen in Rhöndorf knapp durch. Die Rhöndorferinnen starteten furios mit zwei erfolgreichen Dreipunktewürfen ins Spiel und erzielten im ersten Viertel 25 Punkte und vier ihrer am Ende insgesamt sechs Dreier. Aber auch die Mittelhessinnen hielten offensiv gut mit, das Viertel ging mit 25:22 an die Gastgeberinnen.

Im zweiten Viertel zündeten die Spielerinnen aus Grünberg und Marburg dann ein Offensivfeuerwerk. Beide Teams spielten mit hohem Tempo. Die Gäste nutzten ihre Vorteile am Brett immer besser und gewannen das zweite Viertel mit 32:18.

Nach der Halbzeitpause fanden zuerst die Rhöndorferinnen wieder besser ins Spiel. Das Tempo und die Intensität blieben bei beiden Teams auf hohem Niveau, und die Gastgeberinnen konnten bis zur letzten Viertelpause auf 66:70 verkürzen.

Aber das Team Mittelhessen kämpfte sich zurück ins Spiel und startete mit sechs Punkten in Folge in den Schlussabschnitt. Highlight dieser Spielphase war ein von Lisa Kiefer geblockter Dreipunkte Wurf der Rhöndorferinnen, den sie kurz vor der Auslinie selber noch unter Kontrolle bringen und mit einem Fastbreak Korbleger abschließen konnte.

Erst in den letzten zwei Minuten gelang es den Gastgeberinnen, den Abstand wieder zu verkürzen, so dass der direkte Vergleich zwischen den beiden Teams am Ende ausgeglichen war. Rhöndorf hatte das Hinspiel in Grünberg mit 79:73 gewonnen.

Auch wenn in der Defense noch einige Fehler zu viel passierten, zeigte das Team Mittelhessen eine starke Mannschaftsleistung, die von hoher Intensität und gutem Tempo lebte. Mit der gleichen Einstellung und dem gleichen Teamauftreten sollte es dann am nächsten Sonntag um 13.30 Uhr in der Georg-Gaßmann-Halle in Marburg ins nächste Spiel gegen die DJK Bamberg gehen.

(von Frank Arnold)

Externe Links:

Infos zum Team

Spielplan

Ergebnisse

Tabelle