Young Dolphins: Niederlage gegen Chemnitz

Die Young Dolphins Marburg treten in der Saison 2021/22 in der Toyota 2. Damen-Basketball-Bundesliga an. Foto: Laackman/PSL

Toyota 2. DBBL Nord:

Young Dolphins Marburg – TG Neuss Tigers: ausgefallen.

Young Dolphins Marburg – Chemcats Chemnitz 51:67 (23:32).

Am vergangenen Samstag war wieder Heimspieltag für die Young Dolphins Marburg. Eigentlich sogar Doppelspieltag, jedoch konnten am Freitag die Gegner aus Neuss aufgrund des Unwetters nicht zu ihrem Spiel antreten. Nachholtermin ist Freitag, 04.03., 20.30 Uhr, Georg-Gaßmann-Halle.

Das Spiel am Samstag gegen Chemnitz begann gut für die zweite Mannschaft der Marburgerinnen: Fokussierte Defense und ein starker 12:0-Run in den letzten Minuten des ersten Viertels brachten die vorerst letzte Führung der Young Dolphins zum Viertelstand 19:16.

Offensiv war das Viertel danach zum Vergessen. Lediglich vier Punkte konnten die Marburgerinnen bis zur Halbzeit noch erzielen, wohingegen Chemnitz sich gut gegen die Zone Marburgs einstellte und Lösungen fand, was zu einem Halbzeitstand von 23:32 führte.

Chemnitz verwaltete größtenteils diese Führung und erweiterte ihre Rotation (9 Spielerinnen mit über 10 Minuten Spielzeit). Zwar gestaltete sich das dritte Viertel noch recht spannend (17:20), jedoch konnten die Marburgerinnen den Rückstand nicht mehr einholen und verloren somit letztlich 51:67.

 

VfL Viactiv-Astro-Ladies Bochum – Young Dolphins Marburg

Livestream hier

Am Samstag, 26.02., steht nun ein richtungsweisendes Spiel für die Young Dolphins (Bilanz 5:12, Platz 8) gegen den Tabellennachbarn aus Bochum (4:13, Platz 10, Nachholspiel am Donnerstagabend) an. Tip-off ist um 18 Uhr in der Rundsporthalle in Bochum.

Das Hinspiel vor drei Monaten in Marburg gewannen die Young Dolphins gegen die VfL Viactiv-Astro-Ladies mit 77:67. Doch dann verstärkten sich die Bochumerinnen mit Sarah Olson (10 Punkte pro Spiel). Seit dem holten sie aus sieben Spielen drei ihrer insgesamt vier Saisonsiege. Vor zwei Wochen gewann der VfL gar knapp in Chemnitz.

Für Bochum und für Marburg geht es darum, in den verbleibenden Spielen (insgesamt 22 Spieltage) mindestens Platz 8 zu erreichen, um den Abstieg auf jeden Fall zu vermeiden.

Es spielten für Marburg gegen Chemnitz: Flora Lukow (8 Punkte/ 1 Dreier), Frieda Schlebusch (6), Julia Ishaque, Sarah Lückenotte (7), Nora Brüning (10/ 2), Selma Yesilova (13/ 1), Katharina Quapil, Paula Hegele, Jana Bonacker, Jenny Unger (5/ 1), Jasmin Weyell (2, 9 Rebounds).