Auswärtsspiel bei Rheinland

In die Höhle der Löwen

Toyota 1. Damen Basketball Bundesliga:
Rheinland Lions – BC Pharmaserv Marburg
(Sonntag, 27. Februar, 16 Uhr, Schulzentrum Bergisch Gladbach).

Am Faschingssonntag fährt der BC Pharmaserv Marburg (Bilanz 14:9, Platz 5) ins Rheinland. Doch ob die Hessinnen in Bergisch Gladbach – nur wenige Minuten von Kölle entfernt – mit Kamelle und Konfetti begrüßt werden? Unwahrscheinlich! Denn in der Höhle der Rheinländer Löwinnen wetzt schon der Tabellenführer seine Krallen.

Nach zwei Niederlagen in Folge gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller (Wasserburg und Halle), hat sich der Aufsteiger Rheinland Lions (20:3) wieder gefangen: Die beiden jüngsten Spiele, ebenfalls gegen Teams aus dem unteren Drittel des Tableaus (Heidelberg und Göttingen), wurden gewonnen.

Livestream 1. Liga

Grund für das kleine Tief der Lions sind unter anderem Personalprobleme. Seit vier Wochen fehlt zum Beispiel Romy Bär (10,6 Punkte pro Spiel). Doch nicht nur wegen der 79-fachen Nationalspielerin sind die Rheinland Lions, die unter anderem aus dem TV Bensberg hervorgingen, der Marburgs Erstliga-Basketballerinnen in ihrer Meisterschaftssaison 2002/03 ihre einzige Heimniederlage beibrachten, meisterlich besetzt: Auch Taylor Wurtz-Purifoy (16,7 Punkte pro Spiel), Joyce Cousseins-Smith (13,9) und Brianna Rollerson (13,8 / 9,3 Rebounds pro Spiel) punkten normalerweise zweistellig.

Im Hinspiel im November, das die Lions in Marburg mit 65:59 gewannen, legte Ex-BC-Spielerin Lisa Koop (Punkteschnitt 4,5 / 114 Länderspiele / 224 BC-Pflichtspiele) in ihrer Geburtsstadt 13 Punkte auf. Im Trikot des Pharmaserv-Teams lief früher auch die gebürtige Leverkusenerin Birte Thimm (Schnitt 2,8 / 64 Länderspiele / 58 BC-Pflichtspiele) auf. Sie verletzte sich allerdings im Spiel am vorigen Sonntag.

Eine Top-Mannschaft

Während Hessens einziger Erstligist im Damen-Basketball noch keins der acht Playoff-Tickets gebucht hat, können die Rheinländerinnen in ihren verbleibenden drei Spielen im schlimmsten Fall noch auf den dritten Rang abrutschen.

BC-Trainer Christoph Wysocki: „Wir wissen, dass wir noch drei schwere Spiele haben und noch ein paar Siege brauchen, um sicher in die Playoffs zu kommen. Die Rheinland Lions sind eine Top-Mannschaft, und sie haben eine der besten Spielerinnen der Liga: Taylor Wurtz-Purifoy kann einfach alles. Und sie haben noch andere super Leute. Es wird sehr schwer, aber wir fahren da nicht hin, um zu verlieren. Wir wollen den nächsten Schritt Richtung Playoffs machen und werden uns dafür etwas einfallen lassen. Ich glaube, die Lions liegen uns eher als manch andere Mannschaft. Und der Sieg vorige Woche [Sieg in letzter Sekunde gegen Hannover] war wichtig für unseren Kopf.“

  • Alle Infos zum Pharmaserv-Team aktuell immer zuerst sowie exklusive Inhalte gibt’s direkt aufs Smartphone über die kostenlose offizielle Blue-Dolphins-App, bei Google Play und im App Store.

(von Marcus Richter)