Auswärtssieg in Düsseldorf

Tonisha Baker war in Düsseldorf eine Belebung fürs Marburger Spiel. Foto: Stefan Tschersich

Pflichtsieg

Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: 
Capitol Bascats Düsseldorf – BC Pharmaserv Marburg 53:69 (31:40).

Der BC Pharmaserv Marburg hat nach zwei Niederlagen wieder gewonnen. Bei den Capitol Bascats Düsseldorf (Bilanz jetzt 2:10) gewannen die Hessinnen (6:6) deutlicher, als das Spiel über weite Strecken verlaufen war. Topscorerin des Pharmaserv-Teams war Alex Wilke (16).

33 Minuten war das harte Arbeit für Hessens einzigen Erstligisten im Damen-Basketball. Der Tabellenvorletzte aus dem Rheinland hatte gerade zum 53:53 ausgeglichen. Dann mussten die verletzungsbedingt geschwächten Gastgeberinnen ihrer Fünfer-Rotation Tribut zollen. 16 Zähler erzielte Marburg in den letzten 7:06 Minuten noch, Düsseldorf keinen.

Doch hätten es sich die Hessinnen auch einfacher machen können. Und ihren Fans. Ein 9:19 (8. Minute) drehten die Gäste mit einem 14:0-Lauf auf 25:20 (13.). Und kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit machte Steffi Wagner per Dreier den Vorsprung erstmals zweistellig (43:31).

Vorne nicht konsequent genug

Marburgs Verteidigung präsentierte sich in dieser Phase aufmerksam. Alleine Tonisha Baker, nach zwei verpassten Spielen wegen einer Gehirnerschütterung erstmals wieder dabei, klaute dem Gegner in drei aufeinanderfolgenden Angriffen den Ball. Doch das Pharmaserv-Team schlug kein Kapital daraus.

Und so glichen die tapferen Düsseldorferinnen anderthalb Minuten vor Ende des dritten Durchgangs aus (49:49). Doch vier Minuten später hatte Marburg den Gegner müdegespielt und nutzte das konsequent aus.

 

Christoph Wysocki (Marburg, Trainer):
„Ich bin zufrieden, dass wir gewonnen haben. Und das ist das einzige, was zählt. Das erste und das dritte Viertel waren nicht so gut. Das Zweite war super, und am Ende ist dem Gegner die Kraft ausgegangen. Bei uns haben vier Leute zweistellig gepunktet, das spricht für uns. Ganz wichtig war, dass Tonisha Baker wieder dabei war. Das war jetzt das fünfte Spiel in 14 Tagen, und wir hatten die letzten zwei Niederlagen in den Köpfen. Von daher nehmen wir die zwei Punkte gerne mit und schauen jetzt aufs nächste Spiel.“

 

Statistik:
Viertel: 20:13, 11:27, 18:11, 4:18.
Düsseldorf: Adepoju 13 Punkte (7 Rebounds, 6 Assists), Banozic 9 (5 Reb. 5 Ass.), Fuchs-Robetin (n.e.), Karpolat 6/2 Dreier, Raschke, Römer, Sill 11 (11 Reb., 4 Ass.), Waller 14/2 (9 Reb.).
Marburg: Arthur 7/1, Baker 11/1 (5 Steals), Bertholdt 5, Crymble 10, Grymek (n.e.), Klug 2, Simon, Wagner 14/1 (9 Reb.), Weyell, Wilke 16, Yesilova 4/1.
SR: Darius Rostam, Mario Müller.

Fun Facts: Marburg erzielt in den letzten 7:06 Minuten 16:0 Punkte. / 53 zugelassene Punkte sind für Marburg die wenigsten in einem Bundesliga-Auswärtsspiel seit 07.03.20212 (65:52-Sieg in Freiburg). / +14 (18:4) ist Marburgs bestes viertes Viertel seit 03.04.2019 (+14; 28:14; 88:68-Sieg in Hannover). / Vier zugelassene Punkte im vierten Viertel sind für Marburg die wenigsten seit 03.10.2017 (16:4, 72:52-Heimsieg gegen Chemnitz). / Marburg erzielt im zweiten Spiel in Folge (binnen vier Tagen) in der zweiten Halbzeit genau 29 Punkte.

Fail Facts: Marburg verspielt binnen 7:58 Minuten eine 12-Punkte-Führung (43:31, 21. Minute / 49:49, 29. Minute). / Marburg holt – zumindest laut Scouting(!) – im dritten Viertel keinen Rebound.

 

Nächstes Spiel:
Samstag, 18.12.2021, 19 Uhr, 1. Liga, Heimspiel gegen TSV Wasserburg.

 

Tickets:
Eintrittskarten für die Heimspiele des BC Marburg – 1. und 2. Liga – gibt es nur online hier. Keine Tageskasse. Es gilt ab sofort die 2G-plus-Regel (geimpft oder genesen; Ausnahmen mit Test, z. B. Minderjährige, plus getestet), die Nachweise (z. B. Testheft aus der Schule) werden am Einlass kontrolliert.

  • Alle Infos zum Pharmaserv-Team aktuell immer zuerst sowie exklusive Inhalte gibt’s direkt aufs Smartphone über die kostenlose offizielle Blue-Dolphins-App, bei Google Play und im App Store.

(von Marcus Richter)