Niederlage im letzten Test

Alex Wilke (am Ball) erzielte für Marburg gegen Heidelberg acht Punkte. Foto: Tom Eisele

Am 11. Oktober hat der BC Pharmaserv Marburg sein letztes Testspiel auf die Saison 2020/21 absolviert. Im Spiel um Platz 3 beim Turnier in Heidelberg unterlag das Pharmaserv-Team gegen die gastgebenden SNP Bascats des USC mit 68:71 (23:23, 40:32, 57:55).

Nach 17 Minuten lag Marburg 36:26 vorn, zehn Minuten später 53:43. Dann machte sich beim BC das foulbedingte Ausscheiden von Johanna Klug (26.) und Megan Mullings (37.) bemerkbar. In der letzten Minute der Partie glich Heidelberg aus und zog per Dreier noch vorbei. Das 71:68 war die erste Führung der Bascats sei der 10. Minute.

Marburgs Co-Trainer Frank Arnold sagte nach dem Spiel: „Wir haben in den letzten dreieinhalb Minuten nicht mehr gescort. Wir haben zwar dann defensiv den Gegner gestoppt, aber auch fünf Offenses vergeben. Wir hatten auch Foulprobleme. Aber wir haben es als Team nicht geschafft, das gleiche Tempo vom Vortag zu gehen und die guten Sachen nochmal umzusetzen. Wir haben heute nie einen vernünftigen Spielrhythmus gefunden und hatten zu viele Ballverluste. Aber das Ergebnis ist aber morgen nicht mehr interessant.“

Marburg: Arthur 5 Punkte / 1 Dreier, Baker 10/2, Kiefer 2, Klug 2, Mullings 27, Reeh 2, Simon 10, Sola 2, Wagner (n.e.), Wilke 8.

Ergebnisse:
Halbfinals: Heidelberg – Göttingen 62:91 / Marburg – Keltern 64:73
Platz 3: Heidelberg – Marburg 71:68
Finale: Keltern – Göttingen 89:70

 

Am Samstag, 17. Oktober, 16 Uhr, treten die Marburgerinnen zu ihrem ersten Pflichtspiel der neuen Saison in der zweiten Pokalrunde beim Zweitligisten Capitol Bascats Düsseldorf an. Beide Teams hatten in der ersten Runde Freilos.

(von Marcus Richter)